Die letzten Jahre der Nutzung, der Verfall und die Gründung des Fördervereins

Im Jahr 1879 wurde der Ort Kupferberg in die Stadt Hettstedt eingemeindet. Die evangelische Gemeinde nutzte die kleine Kirche hauptsächlich im Winter, da sie kostengünstiger zu beheizen war. Eine der letzten Taufen fand im Jahre 1972 statt. Die Inneneinrichtung ist teilweise vernichtet. Die wertvollsten Gegenstände wurden von der evangelischen Gemeinde geborgen. Nachdem die Kirche leer stand, war sie Plünderern preisgegeben und wurde Opfer von böswilliger Zerstörung.

 

Der Förderverein wurde am 3.Februar 1995 gegründet und unterstützt die Stadt Hettstedt als Eigentümerin der Gangolfkirche bei der Wiederherstellung, Erhaltung und Nutzbarmachung des Gebäudes mit Rat und Tat, nicht zuletzt bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Beschaffung vorn Mitteln.

Zunächst war es erforderlich, die kleine Kirche auf dem Kupferberg und ihre historische Bedeutung wieder in das Bewußtsein der Bevölkerung zu bringen.

Beim Stadtfest 1994 wurde hierzu eine Unterschriftensammlung durchgeführt. Die Resonanz der Bevölkerung war so positiv, dass sich die Initiatoren zur Gründung eines Fördervereins entschlossen.

 

Kontakt Förderverein

1.Vorsitzende Waltraud Hornickel
Molmecker Straße 53
D-06333 Hettstedt
 
Tel./Fax 03476 552583
 

 

 

Kontoverbindung

Volksbank Halle:

BIC GENODEF1HAL
IBAN DE38 8009 3784 0007 1432 81 

 

Sparkasse MSH:

BIC NOLADE21EIL
IBAN DE26 8005 5008 3300 0145 13

Copyright © 2016. All Rights Reserved.